3 Nächte im Hotel für 2 Personen
3 Nächte im Hotel für 2 Personen

Schau mal R(h)ein!

Schau mal R(h)ein!

Römer, Ritter und Romantiker: Der Rhein verzaubert die Menschen seit jeher. Und auch heute verströmt das Rheintal mit seinen malerischen Hängen und mächtigen Burgen immer noch pure Magie.

„Eine Gegend wie ein Dichtertraum“, schrieb der Dichter Heinrich von Kleist über das Rheintal. Und er war mit seiner Lobeshymne nicht allein. Ob Wolfgang von Goethe oder Clemens Brentano: Von der Schönheit des Rheins schwärmten einfach alle. Kein Wunder! Entlang rebenumrankter Steilhänge, schroffer Schieferfelsen und trutziger Burgen zieht der wohl meistbesungene Fluss Deutschlands seine majestätischen Schleifen. Eine bizarre Fels- und Flusslandschaft, die auf Anhieb fasziniert. Ob Römer, Ritter oder Romantiker – überall finden sich in dieser einzigartiger Kulturlandschaft Spuren der Vergangenheit. Vor allem das mittlere Rheintal zwischen Koblenz und Bingen gilt als der landschaftlich schönste Abschnitt: Seit 2002 zählt das 65 Flusskilometer umfassende Mittelrheintal deshalb auch zum Weltkulturerbe der UNESCO.

R(h)eine Romantik? Die erfährt man natürlich hautnah bei dem wohl mythischsten Felsen Deutschlands, der noch heute an eine schöne blonde Maid erinnert, die so manchen ahnungslosen Rhein-Schiffer in den Tod gelockt haben soll: die Loreley. Rund 120 Meter über dem Fluss erhebt sich der sagenumwobene Felskoloss kurz vor St. Goarshausen an der engsten Stelle des Flussbettes. Ob man den berühmtberüchtigten Felsen lieber vom Schiff aus betrachten will oder in luftige Höhen zur Loreley hinaufsteigen mag, ist jedem selbst überlassen.

Pure Romantik lässt sich am Rhein aber auch bei Wanderungen erleben. Zum Beispiel bei einer Tour auf dem wunderschönen Rhein-Burgen-Wanderweg, der mit Europas höchster „Burgendichte“ wirbt. Einen wunderbaren Ausblick auf die 2000 Jahre alte Stadt Boppard mit der kurtrierischen Burg und die malerischen Schieferhänge des Rheintals gewährt zum Beispiel das rund 16 Kilometer lange Teilstück von Bad Salzig bis nach Rhens. Wälder, Wiesen, Wasser und Wein: Auch der 320 Kilometer lange Rheinsteig, der Fernwanderweg zwischen Bonn und Wiesbaden, führt durch die schönsten Abschnitte des UNESCO-Welterbes und vereint Natur- und Kulturgenuss.

Oberhalb von St. Goarshausen können Wanderer auf dem Paterberg beim legendären „Dreiburgenblick“ gleich drei berühmte Zeugnisse der Vergangenheit bestaunen: Burg Katz, Burg Maus und Burg Rheinfels. Viele sehenswerte Burgen und Städte zeugen noch heute davon, dass der Rhein im Mittelalter die wichtigste Handelsstraße zwischen Nordsee und Alpen war. Darunter befindet sich auch die Marksburg, eine nie zerstörte Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert auf einem Felskegel über dem romantischen Städtchen Braubach. Burgküche, Rittersaal, Kemenate, Rüstkammer und Turmstube: hier sind noch alle typischen Innenräume einer mittelalterlichen Burg im Original erhalten. Mit Bergfried, Zwingern und Bastionen – eine unvergessliche Zeitreise ins Mittelalter in einem der schönsten Landstriche Deutschlands!

15.07.2011 | Bas Ubbels - daydreams

Hotels nach Thema | Hotelsuche über Liste | Sitemap | Datenschutz | AGB | Kontakt | Impressum

Für die Konfektionierung und den Versand Ihrer Sendung berechnen wir Liefer- und Versandkosten von einmalig 6,90 Euro